Löschlösungen

Gezieltes Löschen verschont unbetroffene Bereiche

Automatisches gezieltes Löschen

PYROsmart® steuert Löschmonitore aller gängigen Hersteller

Die Fähigkeit, gefährliche Temperaturen frühzeitig zu erkennen und den Ort des Hotspots zu lokalisieren, ist die originäre Funktion des PYROsmart®-Systems. Wenn klar ist, dass es bald anfängt zu brennen, sollte dann nicht sofort mit präventiven Schutzmaßnahmen – dem Abkühlen des Hotspots – begonnen werden? Genau das ist die Philosophie von PYROsmart®. Der Zeitvorteil vor einem möglichen Brand wird genutzt zum direkten und gezielten Abkühlen bzw. zur Nutzung von Löschlösungen.

Die eigene, praxiserprobte PYROsmart®-Löschsoftware kommuniziert mit den Löschmonitoren aller gängigen Hersteller und steuert im Alarmfall gezielte Löschattacken – dynamisch angepasst und ganz automatisch.

Dank Kenntnis der 3D-Raumgeometrie kann die PYROsmart®-Löschsoftware elektronisch gesteuerte Löschmonitore innerhalb weniger Sekunden exakt auf die Zielstelle ausrichten. Die Löschsoftware berechnet die Größe des Löschfensters und alle notwendigen Parameter automatisch. So werden Hotspots punktgenau abgekühlt bzw. Entstehungsbrände frühzeitig gelöscht und Kollateralschäden vermieden.

PYROsmart® und Löschmonitor: Löschlösungen im Innen- und Außenbereich

Typische PYROsmart®/Löschmonitor-Installationen im Innen- und Außenbereich.

PYROsmart® unterstützt automatisches gezieltes Löschen mit folgenden elektronisch steuerbaren Löschmonitor-Herstellern/-Modellen:

Akron Brass - Streammaster II

Elkhart Brass - Cobra EXM2

Emi Controls - FT10E

FireDos - M1.9

InnoVfoam - FwmEl

Johnson Controls - Skum-Werfer

Rosenbauer - RM15/35

Unifire - Force80/100

Vorteile beim Einsatz von Löschmonitoren

  • Geringe bauliche Maßnahmen und vergleichsweise geringer Installationsaufwand
  • Geringe Baugröße der Löscheinheit
  • Große Abdeckung durch Werfer-Löschreichweite von ca. 60-90 Meter (je nach Wassermenge und Druck)
  • Geringe Wasservorhaltung
  • Trockenleitungen (Frostschutz)
  • Variable Nutzung je nach Löschanforderungen mit Wasser, Schaum- oder Netzmittel-Zumischung
  • Automatische Löschmonitor-Steuerung durch die PYROsmart®-Löschsoftware
  • Manuelle Bedienung jederzeit möglich (Übernahme der Löschung durch Feuerwehr)

Individuelle Löschstrategien

PYROsmart® kann z.B. eine Brandbekämpfungsturbine vollautomatisch steuern. Mit dem weit geworfenem Wassernebel oder Vollstrahl werden Bereiche abgekühlt bzw. gelöscht.

Optional ist es auch möglich, einen weiteren Löschmonitor zur Benebelung der angrenzenden Flächen parallel zum Löschvorgang zu steuern. Das Ziel dieser begleitenden intelligenten Löschstrategie ist es, aufgewirbelte Lagermaterialien und lose Kleinteile vom Brandherd fernzuhalten / niederzuhalten.

Auch präventiv können beispielsweise gefährdete Gastanks gekühlt oder in einer heißen Trockenperiode im Sommer die Brandgefahr in offenen Freilagern verringert werden.

Gut zu wissen: Die PYROsmart®-Software überwacht permanent das gesamte Löschsystem. Alle Systemtests werden protokolliert, etwaige Störungen sofort angezeigt und an die Brandmeldezentrale übergeben. So wird die Verfügbarkeit (Ausfallsicherheit) dauerhaft sichergestellt.